Wissenswertes zur Sebastianskirche

 

 

Die fast 1000-jährige Geschichte der alten Kochendorfer Kirche ist bis heute mit dem Namen des Hl. Sebastian verbunden.Der Name ist erhalten geblieben, auch nachdem in der alten, vorreformatorischen Wehrkirche im Jahr 1549 lutherischer Gottesdienst gefeiert wurde. Die Kirche wurde in den letzten Kriegswochen stark zerstört, wiederaufgebaut und im Dezember 1948 eingeweiht.

Die künstlerische Ausschmückung mit den Motiv-Buntglasfenstern, den Wandgemälden, Skulpturen und Epitaphe wird in einer aktuellen Broschüre, die über das Pfarramt bezogen werden kann, ausführlich beschrieben.

 

mehr zur Geschichte der Sebastianskirche